Ladenbau + Innenausbau

 

 

Angebote für die Bereiche:

Ladenbau und Innenausbau
Shop in Shop Systeme
Einrichtungskonzepte
individuelle Ladengestaltung

 

Ladenbau und Innenausbau am Beispiel eines Orthopädiefachgeschäfts

Die Zielgruppe eines Geschäftes für Orthopädie sind zumeist Menschen, die eine eingehende Beratung benötigen. Darüber hinaus muss genügend Bewegungsspielraum für die Kunden gegeben sein, damit orthopädische Maßanfertigungen anprobiert werden können.

Beispiel Ladeneinrichtung OrthopädiefachgeschäftHier ist beim Ladenbau und Innenausbau auf eine großzügige Gestaltung des Innenraumes zu achten, denn die medizinische Handwerkskunst stellt in besonderem Maße Anforderungen an den Ladenbau.

Spezielle Arbeitsplätze aber auch kundenfreundliche Verkaufsplätze stehen im Vordergrund. Und auch wenn es sich um ein altes Handwerk handelt, muss die Einrichtung und Innenraumgestaltung nicht zwangsweise altertümlich und einengend auf die Kunden zukommen.

Offene und freundlich gestaltete Verkaufs- und Beratungsebenen können hier durch gezielt eingesetzte Lichteffekte und Farbenspiele modern und doch funktional sein. Genügend Sitzmöglichkeiten geben dem Innenraum nicht nur Gemütlichkeit, sondern auch den Kunden ein Höchstmaß an Bequemlichkeit.



Angebot für Ladenbau, Innenausbau, Einrichtung von Ladenflächen und Büros, etc. kostenlos einholen:

 


 

Das Raumkonzept für das Orthopädiefachgeschäft auf Kunden abstimmen

Leichte und pflegeleichte Materialien wie Holz, Chrom aber auch Spiegelflächen bieten zudem eine optimale Reinigungserleichterung in dem Bereich, wo die Kunden sich bewegen. Aber auch die Arbeitslätze sollten leicht zu reinigen sein. Durch leicht verschiebbare kleinere Möbelstücke lässt sich die Raumkonzeption individuell und schnell verändern. Funktionale klare Linien bringen den Geschäfts Charakter gut zum Ausdruck. Damit es nicht zu kühl und steril wirkt, bringen Grünpflanzen und angenehm gestaltete Wartebereiche eine warme Atmosphäre in das Geschäft für Orthopädie.