Ladenbau + Innenausbau

 

 

Angebote für die Bereiche:

Ladenbau und Innenausbau
Shop in Shop Systeme
Einrichtungskonzepte
individuelle Ladengestaltung

 

Ladenbau und Innenausbau am Beispiel eines Fahrradgeschäfts

Ein Fahrradgeschäft benötigt auf Grund der Größe seiner angebotenen Waren mehr Platz als zum Beispiel ein Juweliergeschäft. Doch wie präsentiert man eine Fülle von verschiedenen Fahrrädern richtig, ohne manche in den Schatten stellen zu müssen? Auch hier kann man natürlich erst einmal die Schaufenster benutzen, um die modernsten Modelle und schönsten Teile auszustellen. Oftmals findet man eine Auswahl von Fahrrädern auch im Außenbereich zur Ansicht. Bei Einrichtungskonzept, Ladenbau bzw. Innenausbau gibt es also viel zu beachten.

Beispiel Ladeneinrichtung FahrradgeschäftFür den Innenraum bietet sich aber ein neuartiges Teleskop-Ständer an, an dem die Räder platzsparend aufgehängt werden können. Dieser Teleskop-Ständer aus Aluminium lässt die angebotenen Fahrräder im rechten Licht erscheinen. Da zu einem guten Bike auch immer eine Menge Ersatzteile gehören, angefangen vom Flickzeug bis hin zum Sicherheitsschloss empfiehlt sich ein Warenpräsentationssystem in Kassennähe, etwa in Form von kleinen Ständern und Schubladensystemen. Mit Wandhalterungen lassen sich Helme und anderes Zubehör perfekt und platzsparend anbieten.

Wer die Einrichtung eines fahrradgeschäftes plant, sollte auch die Möglichkeiten schaffen, Reparaturen und den Zusammenbau neuer Räder durchführen zu können. Dafür braucht man Platz und Stauraum für die verschiedenen Werkzeuge und Ersatzteile. Der Boden sollte in dem bereich einer Werkstatt und eines Geschäftes für Fahrräder besser aus stoßfestem Beton oder ähnlichem Material sein. Da Fahrräder im Freien getestet werden, macht sich so ein Boden auch besser für nasse und schmutzige Reifen.



Angebot für Ladenbau, Innenausbau, Einrichtung von Ladenflächen und Büros, etc. kostenlos einholen:

 


 

Gute Präsentation, Kundenbindung und Mehrwert gegenüber Internetkauf vermitteln

Da der Radsport auch immer mehr mit Hochleistungssport zu tun hat, dürfen in einem Geschäft für Fahrräder aber auch Kleiderständer für die passende Sportbekleidung nicht fehlen. Und so wird ein Fahrradladen heute nicht mehr nur wie eine große Werkstatt gestaltet, sondern Wert auf gute Präsentation der Waren auch rund um den Radsport gelegt. Da dürfen dann auch Spotlicht und trendige Farben nicht fehlen.

Der Kunde muss beim Besuch im Fahradgeschäft einen Mehrwert verspüren und es muss sofort eine gute Kundenbindung aufgebaut werden. Heute ist das Risiko sonst sehr groß, dass ein Besucher sich nur bei Ihnen informiert und dann später im Internet bestellt, weil dort ggf. noch ein besserer Preis geboten wird. Vermitteln Sie dem Kunden, dass er bei Problemen immer zu Ihnen kommen kann, wenn er bei Ihnen kauft - diesen Service bieten Internetshops nämlich nicht.